Das Wort des Präsidenten, Nr. 5

Liebe ATHLETIC 57 – Mitglieder, liebe Freunde unseres Clubs

Zugegeben. Ich bin schon Mitte 50. Aber noch nie hat mir Handballspielen so viel Spass gemacht wie heute: Ein ange­passtes wöchentliches Training, das fit hält und Freude macht; ein Dutzend Spiele über den Winter, die wir gewinnen wollen und das auch ab und zu schaffen; (meist) gelassenes Akzeptieren von eigenen und andern Fehlern – und vor allem viel kamerad­schaft­liches Zusammensein. Wie neulich und einmalig in Athen dank Dimitri.

Das funktioniert aber nur, wenn für eine Mannschaft genü­gend Leute da sind. Selbst in unserer «erfahrenen» Mannschaft schrumpft das Kader zur Zeit bedrohlich. Wir müssen diesen Trend nun dringend umkehren. Darum lade ich alle ein, die einst im Mai Handball spielen konnten und jetzt wieder etwas für das körperliche Wohlbefinden, den eigenen Spass und die seelische Ausgeglichenheit tun wollen:

 

Reinschauen, Schnuppertraining machen: Jeweils am Donnerstagabend von 20.00-21.30 Uhr in den Hallen A/B der Kantonsschule Rychenberg (Zugang über Oststrasse-Gottfried-Keller-Strasse). Einfach reinschneien, Fitness und Kameradschaft garantiert!

Jürg Schoch, Präsident

P.S. Der nächste punktuelle Einsatz: Am Albanifäscht brauchen wir alle. Aktive, Passive, Junge, Alte, männlich, weichblich. Bitte jetzt schon vormerken!